Burg Liebenzell als Ausflugsziel bei Baiersbronn

Nordwestlich der Stadt Bad Liebenzell erhebt sich der bewaldete Schlossberg. Auf einem Bergsporn, etwa auf halber Höhe des Berges, thront das Wahrzeichen der Kurstadt, die Burg Liebenzell. Die sehenswerte Burg ist mit dem PKW zu erreichen: Die Fahrt geht von Bad Liebenzell auf der Landesstraße 343 in Richtung Schömberg; nach einer kurzen Strecke zweigt der Weg zur Burg rechts ab. Parkplätze sind bei der Burg in genügender Zahl vorhanden. Von Bad Liebenzell aus führen aber auch schöne Spazierwege durch den Wald zur Burg.

      

Sehenswürdigkeiten in Bad Liebenzell

» Burg Liebenzell
» Kurhaus Bad Liebenzell
» Kurpark Bad Liebenzell
» Missionsmuseum
» Paracelsus Therme
» Stadtkirche St. Blasius

Burg Liebenzell in Bad LiebenzellDie Burg Liebenzell wurde in der Stauferzeit um das Jahr 1200 erbaut. Bauherren waren die Grafen von Eberstein. Diese Adelsfamilie verkaufte die Burg 1273 an den Deutschen Orden. Die nächsten Besitzer (bereits ab 1274) waren die Markgrafen von Baden. Nach 1500 wurde die Burg nicht mehr bewohnt und verfiel nach und nach. Ein Stück der hohen Schildmauer und der mächtige Bergfried sind aber durch die Jahrhunderte erhalten geblieben. Die Aktivitäten von Jugendlichen aus verschiedenen europäischen Ländern rissen die Ruine schließlich aus ihrem Dornröschenschlaf: Der christdemokratische Politiker Gustav-Adolf Gedat (1903 - 1971) gründete 1954 einen Verein für Bildung und Jugendbegegnung. Dieses "Internationale Forum Burg Liebenzell" hat bis heute seinen Sitz auf der Burg. Die Jugendlichen, die in den 1950-er Jahren auf die Burg kamen, halfen bei der Renovierung der Burg. Heute betritt der Besucher von Burg Liebenzell keine Ruine, sondern eine vollständige Burganlage mit Bergfried, einem schönen Innenhof und mehreren Wohngebäuden.

Rückseite der Burg LiebenzellDie Burggebäude, die vom Internationalen Forum genutzt werden, sind natürlich für Touristen nicht zugänglich. Burgbesucher können den Innenhof betreten und auch auf den 34 m hohen Bergfried steigen. Der Bergfried ist - wie auch die Reste der Schildmauer, die sich an ihn anschließen - aus riesigen Buckelquadern erbaut. Von der Aussichtsplattform auf dem Bergfried schweift der Blick weit über das Nagoldtal und Bad Liebenzell.

Ausflügler brauchen keinen Proviant zur Burg mitzubringen - sie können in einem der Nebengebäude der Burg einkehren, im Restaurant-Café "Burg Liebenzell". Es ist täglich (außer dienstags) ab 11.00 Uhr bis in den späten Abend geöffnet und lädt zur Rast bei Kaffee und Kuchen oder schwäbischen Spezialitäten (Maultaschen, Rostbraten, Forellen). Auch Wildgerichte stehen auf der Speisekarte.

Luftbild der Burg LiebenzellDie Touristeninformation Bad Liebenzell bietet an einigen wenigen Terminen in der Sommerzeit Führungen zur Burg Liebenzell an. Die Führungen dauern ca. zwei Stunden.


Öffnungszeiten*

Von 10:00 bis 18:00 Uhr kann der Turm bestiegen und der Innenhof besichtigt werden.

* Für die Richtigkeit der Informationen wird keine Gerantie übernommen.


Weiterführende Informationen und Quellen

Nachfolgend finden Sie einige Quellen, in denen Sie vertiefende Informationen über die Burg Liebenzell finden können:

..................................................................................................................................................... Infos & Quellen
 

Forum Burg Liebenzell
Website des Internationalen
Forums Burg Liebenzell
www.internationalesforum.de

..................................................................................................................................................... Anzeigen



Impressum | Datenschutz