Rastatt - Ausflugsziel bei Baiersbronn

Ein herrlicher Tagesausflug könnte in die etwa 55 km von Baiersbronn entfernte Kreisstadt Rastatt führen. Rastatt (knapp 48.000 Einwohner) liegt nordwestlich von Baiersbronn in der Oberrheinischen Tiefebene. Die Fahrt in die ehemalige Residenzstadt führt zum Teil (nämlich zwischen dem Mummelsee westlich von Baiersbronn bis Baden-Baden) über die Schwarzwaldhochstraße, eine der schönsten Routen des gesamten Schwarzwaldes. Von Baden-Baden aus ist es dann nur noch ein Katzensprung nach Rastatt. In Rastatt sind zahlreiche barocke Bauwerke, insbesondere das Residenzschloss, zu bewundern, und es sind auch Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten vorhanden.

      

Sehenswürdigkeiten in Rastatt

» Barockresidenz
» Bernharduskirche
» Historisches Rathaus
» Pagodenburg im Lust- und Nutzgarten
» Schloss
» Stadtkirche St. Alexander
» Wehrgeschichtliches Museum Rastatt

Rastatt wurde im Mittelalter gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde "Rasteten" erfolgte gegen Ende des 11. Jahrhunderts. 1404 erhielt Rastatt das Marktrecht. Ungefähr 300 Jahre später, nämlich 1700, folgte die Erhebung zur Stadt. Rastatt war 1689 im Pfälzischen Erbfolgekrieg stark zerstört worden. Der Wiederaufbau erfolgte dann um 1700 - weitgehend im Barockstil. Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden wählte Rastatt als Residenz und ließ das prächtige Schloss erbauen. Bis 1771 blieb Rastatt Residenzstadt, dann zogen die Markgrafen nach Karlsruhe. Während der 1848-er Revolution stand Rastatt im Brennpunkt der Ereignisse: Hier war ein Zentrum des badischen Aufstandes. Seit 1939 ist Rastatt Kreisstadt.

Die Einwohner nennen Rastatt gern "Barockstadt", und dieser Titel ist auch mehr als verdient. Da wäre zum Beispiel das Vogelsche Haus zu nennen, ein barockes Palais, in dem heute das Stadtmuseum eingerichtet ist. In diesem Museum können die Besucher die bewegte Geschichte Rastatts kennen lernen. Auch einige Kirchen der Stadt sind im Barockstil erbaut, beispielsweise die katholische Kirche St. Alexander am Marktplatz. An diesem Gotteshaus beeindruckt besonders die Frontseite mit vier großen Heiligenstatuen. St. Alexander besitzt auch eine wertvolle historische Orgel. Die Evangelische Stadtkirche von Rastatt wurde 1717 - auch im Barockstil - errichtet. Die älteste Kirche der Stadt, St. Bernhardus, stammt aber nicht aus dem 18. Jahrhundert. Das gotische Bauwerk entstand wohl schon um 1200.

Die größte Touristenattraktion Rastatts ist ohne Zweifel das prächtige Residenzschloss. Einige der mit Deckengemälden und viel Stuck und Marmor geschmückten Treppenhäuser und Prunksäle können besichtigt werden. Das Schloss beherbergt auch zwei sehr interessante Museen, nämlich das Wehrgeschichtliche Museum, in dem zahlreiche alte Waffen und Uniformen zu sehen sind, und das Freiheitsmuseum. Schwerpunkt der Dauerausstellung im Freiheitsmuseum ist die Revolution von 1848.

Wer an einem heißen Tag in Rastatt etwas Schatten und Abkühlung sucht, könnte das städtische Freibad "Natura" besuchen. Es verfügt über eine Riesenrutschbahn und eine große, moderne Badelandschaft. Das zweite städtische Bad, das "Alohra" ist ein Hallenbad mit Außenbecken. Im "Alohra" finden die Besucher auch ein Dampfbad, eine Saunalandschaft und eine Massageabteilung.

Westlich von Rastatt erstrecken sich die Rheinauen. Dies ist ein ganz besonderer Lebensraum mit Seen, Altarmen des Rheins und Feuchtgebieten. Besucher, die diesen Lebensraum erkunden möchten, schließen sich am besten einer geführten Wanderung durch das Naturschutzgebiet Rastatter Rheinaue an. Aber natürlich kann sich jeder Tourist auch auf eigene Faust auf eine Tour in die Rheinauen begeben. Wanderer sollten aber auf den Wegen bleiben - um die Tiere nicht zu stören und nicht in's Sumpfgebiet zu geraten. In den Rheinauen leben zahlreiche Wasservögel (z.B. Schwäne) und seltene Libellen- und Schmetterlingsarten. Auch interessante Pflanzen wie etwa Orchideen haben hier eine Heimat gefunden.


Weiterführende Informationen und Quellen

Quellen mit ergänzenden Informationen über die Barock- und Residenzstadt Rastatt finden Sie hier:

..................................................................................................................................................... Infos & Quellen
 

Stadt Rastatt
Offizielle Website der Stadt
www.rastatt.de

..................................................................................................................................................... Anzeigen



Impressum | Datenschutz